Samstag, 21. Oktober 2017

Franziskusweg an der Thüringer Hütte

Wer hat Lust den Weg in Gemeinschaft und meditativ  mit Gesang und Gebet zu gehen (Wegstrecke ca. 5 km)? Eine tolle Sache für „Jung und Alt“. Abfahrt ist um 14:00 Uhr an der alten Bushaltestelle. Für Fahrgelegenheiten wird gesorgt. Anmeldungen bei Johanna Rausch (Tel. 556) oder Anneliese Budin (Tel. 263).

 

Der Pfarrgemeinderat Seiferts

Firmvorbereitung 2017

für Reulbach, Seiferts und Wüstensachsen
 
Sankt Michael, Seiferts
 

Herzlich willkommen

Das 1879 errichtete Gotteshaus der Kirchengemeinde Seiferts ist eine der wenigen geosteten Kirchen im oberen Ulstertal.

Der Eingang auf der Westseite wird über eine steile Treppe erreicht, dieser wird vom Schutzengel St. Michael im Kirchturm bewacht.

Zu den beiden Seiten stehen die Figuren des hl. Bonifatius und des hl. Kilian, die Schutzheiligen der Bistümer Fulda und Würzburg.

Die Apsis wird durch einen barocken Altar ausgefüllt.

450 Jahre Kappelle
Pfingsten in Salzburg 2017

Bericht Pfingsten ´17, Blättchen

 

Ich bin dieses Jahr das erste Mal mit nach Salzburg gefahren und ich fand es einfach toll, sodass ich auf jeden Fall nochmal mitfahren werde. Anfangs konnte ich mir nicht viel unter der Veranstaltung vorstellen, außer dass Salzburg eine schöne Stadt sein soll, und das stimmt auch. Mittlerweile weiß ich, was Pfingsten bedeutet und es ist großartig,  wenn man sich darauf einlässt und mitfeiert.

Was ich immer noch so unglaublich finde, ist die Menschenmasse, die man dort antrifft. Denn der komplette Dom ist gefüllt mit 7500 Menschen, sowie das Vorzelt vor dem Dom. Alle sitzen dort am Boden und wenn die Band spielt, singt und tanzt die komplette Kirche. Für mich war dies alles etwas komisch und neu, denn ich fand es nicht normal in der Kirche so "abzugehen". Aber wenn man sich daran gewöhnt hat, macht es total viel Spaß mitzusingen und zu tanzen. Zu den Messen kamen Bischof Stefan Oster und Erzbischof Franz Lackner sowie gefühlte 100 weitere Pfarrer. Da kann man sich schon vorstellen, dass diese Messen sehr feierlich waren. Was mich total überrascht hat war, dass 38 Pfarrer die Kommunion ausgeteilt haben. Da wird einem die ungeheure Menschenmasse erst bewusst. Am Samstag hat der gesamte Dom dem Bischof ein Lied gesungen, weil dieser Geburtstag hatte. Nach einem leicht verregnetem Sonntag, ging es abends in einer langen Wallfahrt auf die Salzburg. Als wir oben angekommen waren, konnte man mit der gesamten großen Gemeinschaft einen wunderschönen Sonnenuntergang erleben.

Allgemein fand ich das Wochenende total toll, obwohl man fast nur in der Kirche war. Man konnte viele einfache Dinge der Kirche neu kennenlernen. Auch waren die Menschen und die Pfarrer sehr locker drauf, eben eine tolle friedliche Gemeinschaft.

Auch dieses Jahr brachen wir wieder einmal auf, um das Fest der Jugend in Salzburg zusammen mit 7.000 anderen Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu feiern. Und wer hätte es anders erwartet? Es war wie immer SPITZE!

Da man sich alles, was wir an dem Wochenende erlebt haben im Internet auf der Internetseite: loretto.at anschauen kann, möchte ich euch nicht mit einer Aufzählung der einzelnen Programmpunkte langweilen, sondern erzählen, warum ich schon seit vielen Jahren immer wieder mit nach Salzburg fahre. Zum einen ist es dieses ganz besondere Gefühl zusammen mit so vielen gläubigen Jugendlichen dem Herrn zu lobpreisen! Zum anderen ist es eine ganz besondere Art der Begegnung mit Gott während dieser Pfingsttage. Wir verbringen wirklich einen großen Teil dieses Wochenendes im Salzburger Dom bei gemeinsamem Gebet und Gesang, was den ein oder anderen vielleicht zu Beginn erst einmal abschreckt.  Aber am Ende der drei Tage ist jeder traurig, wenn der Aufbruch in die Heimat ansteht und freut sich bereits auf das kommende Jahr. Was jeder einzelne während dieser drei Tage in Salzburg erfährt, ist eine ganz neue, frische und erfüllende Art und Weise dem Herrn zu begegnen.

„Neues Feuer braucht das Land“ und zum Pfingstkongress in Salzburg kommen jedes Jahr mehr Jugendliche. Breits jetzt beginnen die Vorbereitungen für das kommende Jahr und auch wir haben am Tag der Abreise schon Plätze in der Jugendherberge reserviert. Wenn auch du eines der prägendsten Wochenenden deines Lebens erleben möchtest, so lass dich darauf ein und komme nächstes Jahr mit uns!

 
 

Initiative Hausgebet

 

Initiative Hausgebet in Seiferts


Infolge der Bereitschaft von Interessierten wird es dienstags in St. Michael in Seiferts um 07.00; 08.00; 09.00; 10.00; 11.00; 12.00; 13.00 Uhr gebetet.

 
 

Jahresübersicht 2017

 

Gottesdienste

 

Gottesdienste im Pastoralverbund

 

Gottesdienste im Pastoralverbund

 
  •  

    "Amoris Laetitia"

     

    "Laudato si"

     

    "Evangelii Gaudium"

     

    Enzyklika "Spe Salvi", Benedikt XVI

     
  •  

    Enzyklika "Deus Caritas Est", Benedikt XVI

     

    Caritas in veritate, Benedikt XVI

     

    Lumen Fidei