Geschichte

Sankt Michaelsstatue

Die Einrichtung dieser Statue ist ein Dank dafür, dass Seiferts von 1991 bis 2001 Dorferneuerungsschwerpunkt sein konnte.


Finanziert wurde die, von Bildhauer Rainer Landgraf gestaltete Statue, die rund 28.000 DM (ca 14320 EURO) kostet, aus Spenden. Auf der Rückseite ist folgende Inschrift: DORFERNEUERUNG 1991 – 2001 GESTIFTET VON DEN BEWOHNERN VEREINEN UND VERBAENDEN AUS SEIFERTS 14. JUNI 2001.


„Im November letzten Jahres (Jahr 2000) wurde dieses Straßendreieck vor dem Friedhof neu gestaltet und nach der Fertigstellung betrachten wir das Werk mit der halbrunden Pflasterfläche, den Bäumen, der Hainbuchenhecke und den Bodendeckern. Ein idealer Platz, um der Tradition gehorchend einen Altar darin zu integrieren“, sagte Bürgermeister Schreiner bei der Einweihung. „Der Vorschlag, einen alten Bildstock dorthin zu versetzen, sei am Veto der Denkmalbehörde gescheitert; deshalb sei man auf die Idee gekommen, etwas Neues mit Bezug zu unserem Bekenntnis zu schaffen und hier eine Figur des Kirchenpatrons in Lebensgröße aufzustellen“.


Die Michaelstatue wurde im Rahmen der Fronleichnamsprozession 2001, von Pfarrer Günter Wondrak gesegnet.


Quelle: Edith Faulstich

 

Initiative Hausgebet

 

Initiative Hausgebet in Seiferts


Infolge der Bereitschaft von Interessierten wird es dienstags in St. Michael in Seiferts um 07.00; 08.00; 09.00; 10.00; 11.00; 12.00; 13.00 Uhr gebetet.

 
 

Jahresübersicht 2017

 

Gottesdienste

 

Gottesdienste im Pastoralverbund

 

Gottesdienste im Pastoralverbund

 
  •  

    "Amoris Laetitia"

     

    "Laudato si"

     

    "Evangelii Gaudium"

     

    Enzyklika "Spe Salvi", Benedikt XVI

     
  •  

    Enzyklika "Deus Caritas Est", Benedikt XVI

     

    Caritas in veritate, Benedikt XVI

     

    Lumen Fidei